AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen des
Yogastudios YogiElla

  1. Vertragsschluss
    1.1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
    Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge zwischen Mariella Kraft- YogiElla (Firma) und ihren Kunden, sofern im Einzelfall nichts Abweichendes vereinbart wurde. Die AGB werden mit der Anmeldung und automatisch mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert.
    Als Kunden gelten all diejenigen Personen, die von der Firma YogiElla die Berechtigung zur Inanspruchnahme des Kurses und einzelner Yogastunden im Sinne von Ziffer 2. erwerben bzw. erworben haben (Kunden).

1.2 Vertragsschluss und Buchung / Anmeldung

Die Anmeldung kann per Email, WhatsApp / telefonisch oder direkt vor Ort erfolgen. Die Anmeldung ist verbindlich.
Der Vertragsschluss ist mit der Bezahlung in Bar vor Ort abgeschlossen.

  1. Kurse und Einzelstunden / Angebot und Gültigkeit
    Das Yogastudio YogiElla bietet insbesondere Yogakurse, einzeln oder in der Gruppe an. Hierfür können Punktekarten / 10er Karten erworben werden oder einzeln als Drop-in Stunde.
    Das Program der Yogastunden variiert wöchentlich.

2.1 10er Karten

Mit dem Erwerb einer 10er Karte kann der Kunde einen oder mehrer feste Yogastunden je Woche für sich reservieren, sofern freie Plätze zur Verfügung stehen.
Die 10er Karte ist grundsätzliche personalisiert und kann nicht übertragen werden.
Die 10er Karte hat eine Gültigkeit von 5 Monaten, ab Ausstellungsdatum. Nach Ablauf der Frist verfallen nicht in Anspruch genommene Stunden. Kann das Studio über einen Zeitraum von 2 Monaten keine freien Plätze anbieten, verlängert sich die Gültigkeit um 2 Monate, oder nach Absprache mit dem Kunden über einen flexiblen Zeitraum.
Wird eine folgende 10er Karte gewünscht ist diese nach der 10. Yogastunde vor Ort zu erwerben.
Ebenso können 10er Karten für unterschiedliche Kurse je Woche genutzt werden. Diese sind ebenso 5 Monate gültig. Für freie Plätze muss der Kunde eigenständig anfragen.

2.2 Drop-in Stunden

Die Anmeldung für eine Drop-in Stunde kann spontan oder auch im Voraus gebucht werden. Die Drop-in Stunde dient als einzelne Stunde/ Probestunde und wird im Voraus oder nach der Stunde vor Ort bar bezahlt.

  1. Nichtteilnahme, Stornierung
    3.1 Versäumnis, Nichtteilnahme, Stornierung bei 10er Karten

Es gilt eine Stornierungsfrist von 24h vor Kursbeginn. Wird diese nicht eingehalten, verfällt die Stunde für den Kunden. Sagt der Kunde öfter als dreimal von einer 10er Karte ab, kann der fest reservierte Platz nicht länger für ihn reserviert werden. Danach muss der Kunde für freie Plätze anfragen.

3.2 Versäumnis, Nichtteilnahme, Stornierung bei Drop-in Stunden

Erfolgt eine Anmeldung über 24h vor Kursbeginn gilt ebenso wie bei Punkt 3.1 eine Stornierungsfrist von 24h. Wird diese nicht eingehalten ist der volle Preis der Stunde zu bezahlen.
Erfolgt eine Anmeldung weniger als 24h vor Kursbeginn gilt die Stunde als verbindlich. Erscheint der Kunde nicht zu der Stunde oder sagt vorher ab, wird eine Rechnung in Höhe der vollen Kursgebühr an den Kunden per Email oder postalisch geschickt und ist sofort nach erhalt der Rechnung zu begleichen.

3.3 Stornierung seitens von YogiElla

YogiElla behaltet sich vor alle Yogastunden / Kurse erst aber einer Teilnehmerzahl von 4 Personen durchzuführen. Wird diese nicht erreicht wird der Kurs zeitnah abgesagt. Sollten zu Beginn der Stunde weniger als 4 Personen, wenn mehr als 4 Personen gebucht haben erscheinen, wird dieser Kurs nicht durchgeführt, die erschienen Personen verlieren dadurch keine Stunde.

  1. Kursleiter

Kann der Kursleiter seinen Kurs aus nicht vorhersehbaren Gründen (Krankheit, höhere Gewalt, etc.) nicht übernehmen, hat er das Recht, einen Ersatzleiter zu stellen oder aber die Kursstunde ausfallen zu lassen.

  1. Teilnahmefähigkeit
    Der Kursteilnehmer/in informiert die Kursleiterin unaufgefordert über eventuell bestehende körperliche Beschwerden und gesundheitliche Störungen bzw. Einschränkungen, die seine Fähigkeit zur Teilnahme am Yogaunterricht beeinträchtigen könnten.
  2. Haftung

Für mitgebrachte Wertgegenstände übernimmt YogiElla keine Haftung. YogiElla haftet nicht für Gesundheitsschäden, die die Kursteilnehmer/ innen während der Teilnahme oder in den Räumlichkeiten/ Außenbereich des Studios, der angebotenen Kurse erleiden und für selbst verschuldete Unfälle.


  1. Sonstiges
    Werden eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder nur teilweise unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.